SPREAD Berlin City Guide

by

Keine Frage, Berlin ist eine Stadt der Superlative. Ob Fashion, Gastronomie, Kunst und Kultur – die deutsche Hauptstadt setzt Trends in allen Bereichen und zieht jährlich über 12 Millionen Besucher in ihren Bann. Neben gleich drei UNESCO-Welterbestätten (Museumsinsel, preußische Schlösser und Gärten, Siedlungen der Moderne), drei Opernhäusern (weltweit einzigartig) und mehr Museen (180) als Regentagen pro Jahr (106) setzt Berlin seine ganz eigenen Maßstäbe. Die größte (Berlin ist fast neun Mal so groß wie Paris) und dabei auch grünste (über 440.000 Bäume) Metropole bietet eine schier unendliche Vielfalt an Möglichkeiten. Wir haben daher unsere besten Berlin Insider-Tipps für euch zusammengefasst:

Übernachten:
Wer zentral, günstig, komfortabel und stylish wohnen möchte, bucht am besten ein Zimmer in den Schoenhouse Apartments in Berlin-Mitte. Die Zimmer haben Küche, Badezimmer, teilweise sogar Balkon und sind voll ausgestattet, unter anderem mit TV und WLAN. Auch ein Frühstücksbuffet kann gegen Gebühr dazu gebucht werden. Das Personal ist super freundlich und hilft euch gerne in allen Belangen weiter.
Wer Luxus liebt und mehr Budget zur Verfügung hat, der übernachtet im schicken und geschichtsträchtigen Hotel de Rome. Der ehemalige Hauptsitz der Dresdner Bank birgt heute im Edelsteintresor einen Swimmingpool, die alte Kassenhalle dient als Ballsaal und aus den Büros der Bankdirektoren wurden eichenvertäfelte Suiten. Das Fünf-Sterne-Hotel liegt direkt am Bebelplatz im Herzen der Stadt, d. h. alle wichtigen Attraktionen sind bequem zu erreichen.
Essen:
In Berlin gibt es natürlich eine Menge kulinarischer Hotspots. Wir haben uns jedoch für zwei Klassiker der Stadt entschieden: Currywurst & Döner. Erstere haben wir bei Curry Mitte genossen und wurden nicht enttäuscht: knackige Wurst und leckere Sauce – top! Unweit davon befindet sich das Rosenthaler Grill und Schlemmerbuffet, das einen wirklich exzellenten Döner serviert. Natürlich einmal mit alles, bitte! 😊
Wer lieber klassisch in einem Restaurant speisen möchte und die asiatische Küche liebt, der sollte einen Abstecher ins DUDU machen. Ausgefallene Sushi- und Makikreationen, köstliche Rolls sowie eine große Variation an Bowls sorgen für authentische Vietnamese-Vibes in Berlin. Im unscheinbar und versteckt gelegenen Zenkichi hingegen serviert man köstliche japanische Fine-Dining Menüs mit einer großen Auswahl an Sake. Die Location besticht außerdem mit ihrem außergewöhnlich schönen und ausgefallenen Interieur (verspiegelte Wände, Steinfußboden und Bambus). Absolut empfehlenswert!
Wer lieber moderne, französisch inspirierte Küche genießen möchte und dabei noch einen gemütlichen Platz am Wasser sucht, der besucht das Restaurant Spindler. Direkt am Ufer des Landwehrkanals in Berlin-Kreuzberg gelegen, fühlt man sich hier sofort wie im Urlaub. Das beste Frühstück Berlins (und auch eine große Auswahl an fantastischen Kuchen der Konditoreien Rabien & Tillmann) gibt es übrigens im Oxymoron. Ob großes, kleines, veganes, mediterranes oder englisches Frühstück – hier findet ganz bestimmt jeder etwas.
Shoppen:
Hier alle Shopping-Tipps und Must-Visit-Stores aufzuzählen, würde wohl den Rahmen sprengen, daher noch ein letzter Tipp: rund um den Hackeschen Markt gibt es eine Vielzahl von kleinen Boutiquen, aber auch die gängigen Modeketten zu entdecken. Ein Traum für alle Shopaholics! Und wer eine Pause braucht, stärkt sich in einem der vielen netten Cafés mit Kaffee und süßen Splitterbrötchen.
Berlin, ick liebe dir!

No Comments Yet.

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.