Das Geheimnis einer perfekten Party

by

Wer träumt nicht von der perfekten Party? Damit dieser Wunschtraum auch Wirklichkeit wird, verrät unsere Profi-Eventstylistin & Consultant Fridi Nefe, wie ihr in vier Schritten eure eigene, perfekte und vor allem unvergessliche Party planen könnt.

Fridi Nefe managt und inszeniert Events für Firmenkunden sowie auch Privatpersonen –Anlässe jeder Art. Die Event Stylistin kreiert Veranstaltungen mit Stilsicherheit und Gespür – sie verzaubert jede Location in eine passende und unvergessliche Bühne. Also ein richtiger Profi.

Fridi Nefe plauderte aus dem Nähkästchen und erzählte uns exklusiv ihre persönlichen Geheimnisse, wie jede Party zu der Party wird, an die man sich noch lange Zeit danach erinnert. Denn: A little party never killed nobody!

 

Vorbereitung ist alles

Das Wichtigste ist ein genauer Plan und ein genaues Konzept, denn eine gute Vorbereitung beruhigt die Nerven. „Einfach nur mal schnell ein paar Leute einladen funktioniert heute leider nicht mehr und erzeugt nur Stress – bei Gästen und Gastgeber“, so Fridi Nefe. Stattdessen sollte man „sich in Ruhe hinsetzen und die wichtigsten Punkte planen“.

Bei der Vorbereitung sollten diese Fragen im Fokus stehen:

  • Wie viele Leute möchte ich einladen?
  • Wie hoch ist das Budget?
  • Wen möchte ich einladen?
  • Wo soll die Party stattfinden?
  • Welche Getränke, welches Essen und welches Unterhaltungsprogramm möchte ich anbieten?
  • Soll die Feier unter einem Motto stehen?
  • Schaffe ich das alleine oder benötige ich Hilfe?

„Hat man diese Fragen beantwortet, weiß man meist, wo man anfangen muss und kann sich von einem Punkt zum nächsten arbeiten“, erklärt Fridi Nefe.

 

1.  Die Entertainment-Schedule 

Die erste und wohl wichtigste Regel bei einer Party: Es darf niemals langweilig werden. „Eine Party sollte ihre Intensität immer steigern“, so der Event-Profi. „Deshalb sollte man auch einen Entertainmentplan haben. Egal, ob die „Kennenlern-Phase“, der Zeitpunkt des Essens, Tanzens oder den witzigen Party-Games – durch eine gut getimte Planung wird niemandem langweilig. Auch die Musik sollte auf das Partyprogramm abgestimmt werden. Hierbei sollte schon vor der Party eine Playlist am Handy oder Laptop erstellt werden. Wichtig: Vergessen Sie nie genügend Platz für Musikwünsche freizulassen, die Gäste werden es Ihnen danken.

 

2. Das Location-Setting

Je nachdem, ob es eine Geburtstagsfeier mit engen Freunden oder ein großes Afterwork-Event für die Kollegen werden soll, muss die Location geplant werden. Man muss ausreichend viele Sitzmöglichkeiten organisieren, sodass sich die Gäste auch mal Ruhe gönnen können und Gespräche nicht im Stehen geführt werden müssen.Wenn getanzt werden soll, braucht man viel Freiraum und sollte die Sitzgelegenheiten eher am Rand des Raumes oder Gartens platzieren. Eine schöne, angenehme Wohlfühl-Atmosphäre ist hierbei das A und O.

 

3. Die Dekoration 

„Schöne Blumen sind für Partys aller Art meine liebste Deko!“, verrät Nefe.  „Es gibt sie in allen Farben, sie können also jedem Thema angepasst werden und sie bringen sofort Leben in die Location“. Egal, ob eine Garten-Party, ein Firmen-Fest oder ein ganz einfache Feier zu Hause, Blumen bringen immer das Gewisse Etwas mit. Und am Ende des Tages freut man sich zu Hause noch eine Zeit an ihnen. Wenn man sich im Vorfeld für ein Farb- oder Themenmotto entschieden hat, fällt die Auswahl leichter.  Auch Lampions, Pompons, Ballone, Kerzen, Vasen oder bunte Stoffe sorgen für ein angenehmes Ambiente – und sind ein immer gern gesehener Gast auf jeder Veranstaltung.

 

4. Das Essen

Die Kulinarik ist bei Feierlichkeiten aller Art immer besonders wichtig. Da Events dieser Art oft bis spät in die Nacht gehen und die Gäste Energie zum Durchhalten benötigen, ist unbedingt für ausreichend Food und Drinks zu sorgen. Eine Snack-Bar, in der es vor allem Finger-Food gibt, kann hier Abhilfe schaffen und zudem auch sehr dekorativ aussehen. Hierbei macht sich eine zuckrig-süße Candybar oder herzhafte Flying-Snacks immer gut. Zur späten Stunde freut sich doch jeder Gast über einen Snack. „Etageren sind hier eine tolle Investition und können bei der nächsten Feier auch gleich wiederverwendet werden. Selbst banale Sandwiches und Mehlspeisen wirken so wie feine, exotische Köstlichkeiten“, so Fridi Nefe.  Generell gilt bei Essen und Getränken: besser zu viel, als zu wenig! Und auch an Food- und Drink-Optionen für Veganer oder Kinder ist immer zu denken.

 

Wenn diese Punkte berücksichtigt werden, dann steht der perfekten Party nichts mehr im Wege.

 

„Beim Ausrichten eines Festes ist es nötig, viele Puzzlesteine zu einer passenden Bühne zusammenzusetzen. Aber mit einer sorgfältigen Planung im Vorfeld fühlen sich am Ende Gäste und Gastgeber als wären sie Teil eines ganz besonderen Ereignisses, was sie auch sind“, erzählt Nefe begeistert – und sie weiß wovon sie spricht!

…ach ja und – psssst…niemandem weitererzählen. Schließlich ist es ein Geheimnis.

 

 

 

No Comments Yet.

What do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.